Dichterliebe

„DICHTERLIEBE“


Manuel Walser
, Bariton
Alexander Fleischer, Klavier


Hugo Wolf (1860-1903)

aus dem „Italienischen Liederbuch“
(Übertragung aus dem Italienischen: Paul Heyse)
Ihr seid die Allerschönste
Dass doch gemalt all‘ deine Reize wären
Ein Ständchen Euch zu bringen
Hoffärtig seid Ihr, schönes Kind
Laß sie nur gehn!
– Wie viele Zeit verlor ich

Richard Strauss (1864-1949)
8 Gedichte aus „Letzte Blätter“ von Hermann von Gilm (1885)
Zueignung
– Nichts
– Die Nacht
– Die Georgine
– Geduld
– Die Verschwiegenen
– Die Zeitlose
– Allerseele

– – PAUSE – –

Robert Schumann (1810-1856)
Dichterliebe (Heinrich Heine)
Im wunderschönen Monat Mai
– Aus meinen Tränen sprießen
– Die Rose, die Lilie, die Taube, die Sonne
Wenn ich in deine Augen seh’
– Ich will meine Seele tauchen
– Im Rhein, im heiligen Strome
– Ich grolle nicht
– Und wüßten’s die Blumen, die kleinen
– Das ist ein Flöten und Geigen
– Hör ich das Liedchen klingen
– Ein Jüngling liebt ein Mädchen
– Am leuchtenden Sommermorgen
– Ich hab’ im Traum geweinet
– Allnächtlich im Traume
– Aus alten Märchen
– Die alten, bösen Lieder

Im Anschluss lädt der Kulturförderverein Sie zu einem Glas Sekt ein!